Im Hahlfeld 33
36093 Künzell
Telefon 0661-31266
info@zahngesundheit-kuenzell.de

Zahnerhalt

Generell gilt: Zahnerhaltung geht vor Zahnverlust!

Um eine Zahnerhaltung zu gewähren, ist die gründliche Zahnpflege oder professionelle Zahnreinigung die beste Methode vor Zahnverlust. Das Wichtigste für den Zahnerhalt ist eine gründliche, zweimalige Reinigung der Zähne am Tag und eine regelmäßige, halbjährliche Kontrolluntersuchung bei uns. Wir unterstützen Sie gerne dabei.

Die Zahnerhaltung, auch konservierende Zahnheilkunde, beschäftigt sich neben der Prophylaxe mit der Therapie kariöser Defekte mit dem Ziel der größtmöglichen Erhaltung von Zahnhartsubstanz.

Sollte das berühmte "Loch im Zahn" entstanden sein, lässt es sich mit verschiedenen Verfahren zuverlässig und kosmetisch einwandfrei schließen. Bei kleinen und mittelgroßen Defekten eignen sich plastische Füllmaterialien wie Amalgam oder Komposit-Kunststoffe.

Einlagefüllungen
(Inlay, Onlay, Overlay) sind grundsätzlich auch für kleinere Defekte geeignet, werden aber eher bei mittelgroßen oder größeren Schäden eingesetzt. Einlagefüllungen werden in der Regel nach einer Abformung in einem zahntechnischen Labor gefertigt und dann in den Zahn einzementiert oder geklebt.

Die Anzahl der Füllmaterialien ist nahezu unüberschaubar. Häufig sind verschiedene Materialien zur Therapie möglich, welche sich in ihren Eigenschaften und dem Preis unterscheiden. Prinzipiell haben Sie die Auswahl zwischen Metallen (Amalgam, Gold), Keramiken, Zementfüllungen, Komposit-Kunststoffen und Kompomeren. Welche Füllung (Art und Material) für Sie in Frage kommt, ist zunächst abhängig von der Größe und der Lage des kariösen Defekts und natürlich von Ihren ästhetischen Ansprüchen.

Wir beraten Sie gerne
, welche Füllungsvariante die für Sie angebrachte Lösung ist. Die Aufwändigste muss dabei nicht immer die individuell Beste sein.

Mehr Informationen zu dem Thema finden Sie auf

Parodontologie Parodontitis Gingivitis